Tschüss, Trennungsschmerz!

Selten fühlst du dich so elend wie gerade. Du wurdest von deinem Partner verlassen oder hast selbst die Beziehung beendet, weil es keinen gemeinsamen Weg mehr gab. Jetzt erstickst du fast im Trennungsschmerz. Du schläfst nicht mehr und essen geht auch nicht. Du hast auch keine Ahnung, wie dein Leben überhaupt weitergehen soll. 

Lass dir gesagt sein: All das Schlimme geht vorbei. Ich habe das selbst mehrfach erlebt. Ziemlich sicher wirst auch du wieder glücklich. Wirklich! Dafür kannst du jetzt einiges tun.

Heilt die Zeit alle Wunden?

So schön es auch wäre: Leider nein. Die Zeit heilt nichts, sie vergeht einfach nur. Ein bisschen Gras wächst über deinen Schmerz und die Verletzungen verblassen mit der Zeit. Heilen ist aber etwas anderes. Dafür musst du selbst aktiv werden. Sonst schwelen deine Verletzungen vor sich hin und melden sich bei nächster Gelegenheit wieder. Im schlechtesten Fall erlebst du etwas Ähnliches in deiner nächsten Partnerschaft, verbringst dein Leben in unglücklichen Beziehungen oder du bleibst bist zum Sanktnimmerleinstag unfreiwillig Single.

Eine Partnerschaft ist eine Verbindung zwischen zwei Menschen, die energetisch stark wirkt. Ihr seid wie durch unsichtbare Schnüre miteinander verbunden. Diese gilt es zu trennen. Sonst bleibst du mit deinem Partner weiter verbunden und es wird dir schwerfallen, loszulassen und dich und dein Leben neu auszurichten.

In negativen Gefühlen verstrickt bleiben

Einige Menschen sind nach Trennungen lange in negativen Gefühlen verstrickt und im Hass auf den Ex gefangen. Wahrscheinlich weißt du schon, dass Groll und Hass am meisten dir selbst schaden. Dein Leben wird schwer und deine Lebensenergie ist blockiert. Hass bindet dich außerdem energetisch sehr an deinen Expartner, weil es ein starkes Gefühl ist. Willst du das? 

Hass ist lediglich die andere Seite von Liebe und damit eine starke Bindung.

So lange du deinen Expartner hasst, tust du dir selbst damit Schmerz an. Außerdem bist du innerlich nicht frei für eine neue Partnerschaft. Das sind doch gute Gründe, deinen Expartner emotional in der Tiefe zu verabschieden und deinen Schmerz sanft gehen zu lassen. Damit das gut gelingt, gibt es verschiedene energetische Methoden. Verabschiede dich richtig und gehe in Liebe und Frieden. Du fühlst dich besser und wirst wieder frei und offen für einen neuen Partner, den du in dein Leben einladen kannst.


Verstehen, was passiert ist

Es hilft dir, wenn du auf rationaler Ebene verstehst, was in der Partnerschaft nicht funktioniert hat und warum sie gescheitert ist. Das ist nicht immer einfach, aber ein erster Schritt, um die vergangene Beziehung gut zu beenden. Daraus lernst du viel über dich und auch für deine Beziehungen.


Du kannst nur dich selbst ändern


Andere Menschen kannst du nicht ändern, sondern immer nur dich selbst. Daher schau dir im Rückblick deine eigenen Anteile genauer an. Setze dir dafür einen abgegrenzten zeitlichen Rahmen. Trage dir die Zeit in deinen Kalender ein, so dass du dir nicht rund um die Uhr und schon morgens unter der Dusche dein Hirn zermarterst.


Es geht nicht um Schuld

Achte besonders darauf, dass du dich nicht in der Frage nach der "Schuld" verlierst. Es ist nicht wichtig, wer „Schuld“ hat und ob es überhaupt jemand hat. Streiche am besten die Frage komplett. Akzeptiere stattdessen die Situation, wie sie jetzt ist. Die Schuldfrage bringt dich keinen Millimeter weiter, sondern sie blockiert dich beim Loslassen. Die Suche nach Schuld verdeckt außerdem deine Gefühle und macht die Trennung dadurch für dich schwieriger und langwieriger.


Kümmer dich um deine eigenen Anteile


Mit dir selbst kannst du genau jetzt anfangen zu arbeiten. Das tust du für dich selbst und dafür, dass du wieder in deine Kraft und Stärke kommst. Wenn du in der Beziehung schon vor der Trennung unglücklich warst, dann hinterfrage deinen eigenen Anteil daran. Diese Fragen darfst du dir stellen:


  • Warst du im Rückblick zu lange in der Partnerschaft?
  • Haben dich alte Muster aus deiner Vergangenheit oder Kindheit gehalten, obwohl du nicht glücklich warst?
  • War dein Partner emotional nicht erreichbar für dich?
  • Hast du insgeheim Angst vor einer tiefen Bindung oder wahrer Nähe?
  • Gibt es Anteile in dir, die du lieber nicht spüren möchtest, weil sie dir Angst machen? 
  • Trägst du alten Schmerz in dir, den eine tiefe Liebe berühren würde und die du daher lieber vermeidest?
  • Bist du zu viele oder zu wenig Kompromisse eingegangen?


Sei ehrlich zu dir selbst und frage dich, ob du so weiter machen möchtest oder deine inneren Themen jetzt endlich lösen möchtest.


Trennung als Booster für dein persönliches Wachstum

In der Bearbeitung deiner Trennung liegt ein riesiges Potenzial für dein eigenes Wachstum, auch wenn der Prozess schmerzhaft sein kann. Die Trennung aktiviert enorm deine inneren Prozesse. Sie erweckt auch alte Wunden in dir, die du vielleicht schon lange nicht mehr gespürt hast.

 

Nutze dieses Potenzial, wachse daran, du gehst für dich selbst durch alles hindurch. 


Sieh genau hin und fühle, was zu fühlen ist. Schließlich lernst du Dich selbst immer besser kennen und verstehen. Arbeite an den Stellen in dir, die noch nicht geheilt sind. Beginne, dich selbst immer mehr zu lieben und anzunehmen. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben!

 
Du wirst spüren, wann du innerlich getrennt bist. Dann hast du gute Chancen, wirklich glücklich zu werden und auch wieder einen neuen Partner in dein Leben einzuladen.

Du musst das nicht alles allein schaffen! Füll bitte dieses Formular aus, wenn du dir dabei meine Unterstützung wünschst. Ich melde mich dann bei dir zurück und helfe dir, dein Herz zu heilen und wieder ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.


Du transformierst in der Tiefe deinen Schmerz und die darunter liegenden Themen und wirst auch in anderen Lebensbereichen davon profitieren. Letztlich ist alles im Leben eine große Chance für dein inneres Wachstum, auch wenn es manchmal schwer sein kann, das zu glauben. 


Denk dran: Es liegt an dir, jetzt etwas für dich zu tun. Du bist es wert, ein glückliches Leben zu haben.

Über die Autorin Annick Jebe

Annick begleitet als spirituelle Coach und Bewusstseinscoach seit mehr als einem Jahrzehnt Menschen auf ihrem Weg zu sich selbst und bildet in verschiedenen energetischen Methoden aus. Sie ist Creator und verbindet unterschiedliche Welten auf ihre eigene Weise miteinander. Annick übersetzt in Seelenreadings die Sprache deiner Seele und löst energetisch mit dir Blockaden, so dass du in Verbundenheit, Fülle und Leichtigkeit leben kannst. Du bekommst Klarheit und gehst deinen Seelenweg - im Innen und im Außen.

>
Success message!
Warning message!
Error message!